Presseförderung, wie sie sein sollte! - syndikatfotofilm

Direkt zum Seiteninhalt

Presseförderung, wie sie sein sollte!

Aktuelles
Presseförderung 2023: Medien werden pro Journalisten gefördert; journalistisch tätige Fotografen (Pressefotografen) gehen aber in dieser Zählart leer aus! Verehrte Frau Ministerin, wissen Sie nicht, dass Fotos in den Medien wiederholt zur Qualität der Berichterstattung beitragen?

Links ein Faksimilie aus dem KURIER - ein Resümee bisheriger Verhandlungen mit Angaben, wie gefördert und endlich der Fördertopf verteilt werden soll. Journalismus findet in dieser Fassung nur an der Tastatur statt! Fotos und deren Hersteller freilich sind als Vollzeitberuf völlig unbekannt. Und wie sie am Rande fetter Förderungen existieren sollen, lässt die Frau Ministerin kalt!
Sie weiß nichts von Bettelhonoraren, von großen Investitionen in Equipment - und um die Angst, die Existenz zu verlieren!

So ahnungslos? Wir klären gerne auf, sprechen die Wahrheit an und verweisen auf Hunderte Kolleginnen und Kollegen, die von einer Presseförderung gar nichts haben. Kein Weg aus dem Dilemma, täglich auf Aufträge zu hoffen, unter Wert bezahlt und behandelt zu werden! Bitte, Frau Ministerin. Lassen sie sich informieren, was es fürPressefotografinnen und Pressefotografen bei Standard, Presse, Kurier, Österreich, Krone, Kleine Zeitung, Vorarlberger Nachrichten, Wiener Zeitung, NÖN und allen anderen Medien heißt, zu Dumpinghonoraren zu arbeiten, um am Leben zu bleiben. Die Agenturfotografinnen und -fotografen leisten schier Übermenschliches, um den Blättern des In- und Auslandes jene Fotos zu liefern, die Journalismus ohne vieler Worte sind! Sie alle sind die Protagonisten des Staates Österreich, sie tragen hinaus in die Öffentlichkeit, was Wert, Sinn und Wahrheit mit einem Blick erfassen lässt!
Bitte geben Sie uns die Chance, die Arbeit im Hintergrund der Presseberichterstattung im richtigen Maßstab zu sehen - und zu fördern! Danke! Gerhard Sokol
Syndikat der Pressephotographen,
Pressebildagenturen und Filmreporter
Österreichs
office@syndikatfotofilm.at
1131 Wien, Fach 153
Zurück zum Seiteninhalt