syndikatfotofilm

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 

Unsere Vorstands-Sitzungen 2016 

finden monatlich (fast) jeden ersten Dienstag, also 9.2., 1.3., 5.4., 3.5., 21.6., 6.9., 4.10., 8.11. und 6.12.2016, jeweils 15:00 Uhr, 

im neuen Lokal La Gondola, 

Schönbrunner Str. 70, 1050 Wien statt. Ausnahmemonate:  Juli und August!

Die Generalversammlung für das Jahr 2016  findet

am  Die, 10.1.2017, 19:00 Uhr im Café Landtmann statt.

Parallel zu unseren Vorstandssitzungen finden immer auch 

Treffen im Kuratorium für Presseausweise statt, und zwar ebenfalls dienstags, 10:00 Uhr in den Räumen des VÖZ.




Kuratoriums-Presseausweis

für Pressefotografen, Berufsfotografen, Fotodesigner, Videoreporter, Videoproduzenten und andere neu entstandene journalistische Berufsbilder,

Beitritt zum Syndikatfotofilm.at:

Alles beginnt mit diesen Seiten

Seite1        Seite2

Unsere Generalversammlung 2015: Gemeinsam kompetent, sachlich und engagiert in die Zukunft unterwegs!
Vorwärts mit neuen Ideen!
Zum Beispiel Beratungskompetenz
bei kniffligen Fragen zum Medienrecht! Das "Rote Telefon" mit
Medienanwalt Dr. Noll am anderen Ende der Leitung - kostenlos für alle Mitglieder!
Was vielleicht "ein paar Dollar mehr"
zum Mitgliedsbeitrag kosten wird, soll per Anruf oder e-Mail absolute Sicherheit im modernen Vertrags- und Meinungsstrudel bringen . . .
Die Bild-Dokumente zur beeindruckenden und gelun-
genen Veranstaltung im Traditionscafé Landtmann
lieferten dankenswerter Weise Walter Wobrazek und
Josef Polleross (polleross.com). Erstmals im Vostand dabei unsere neue "Finazministerin" Barbara Antl und Georges Schneider (ganz li. bzw. ganz re). Die anderen handelnden Personen sind ja schon lange bekannt!
Zu einer großartigen Demonstration geriet dieser Tage das letzte Jahrestreffen im Café Landtmann. 100 Prozent Zustimmung zu neuen Ideen, 100 Prozent Entlastung für Finanzielles, Vorstand und Präsidium. Einhellige Zustimmung auch für die Rouchade im Vorstand, die notwendig wurde, weil uns Herbert Graf für immer verließ und Alexander Chr. Wulz aus gesundheitlichen Gründen kleiner treten muss. Graf-Nachfolge Barbara Antl stieß durch eine glückliche Fügung zu uns, brilliert in buchhalterischen und Sekretariats-Belangen, Georges Schneider wird im Verbund mit Gerhard Hinterleitner und dem gesamten Vorstand seine Erfahrungen und wertvolle Meinung auch im Kuratorium für Presseausweise einbringen.
Barbara Antl verdanken wir unter anderem die Hebung der Zahlungsmoral; ihren warmen Worten in diversen Schreiben kann einfach niemand widerstehen! Auch bei der Nivellierung aller Mitgliederdaten in der großen Datenbank ist ihr großes Anliegen - so ging die Arbeit prächtig voran!
Das Syndikat Foto Film wird nächstes Jahr 70 Jahre alt, ich selbst bin seit 1967 Jahren Mitglied - also 49 Jahre. Habe alle Generalversammlungen nicht nur erlebt, sondern seit 1968 auch im Vorstand mitgelebt, dazu viele als Vorsitzender! Doch die Vollversammlung 2015 lief besonders erfreulich, weil mir persönlich förmlich Wogen der Zustimmung, des Dankes zugedacht waren. Danke!
Sehr erfreulich auch die Zustimmung der Generalversammlung zu einem Projekt, das inzwischen angedacht wurde: Wir versuchen "für ein paar Dollar mehr" zusätzlich zum Mitgliedsbeitrag dann kostenlose Beratungskompetenz für alle Mitglieder ins Leben zu rufen, nachdem immer wieder Fragen auftauchen, die wir längst als beantwortet zu wissen glaubten. Tatsache ist, dass unser Medienanwalt Dr. Noll überzeugt werden soll, für entsprechendes Salär mit seiner Kompetenz für alle Fragen zum Medienrecht als erste Anlaufstelle für die Mitglieder kostenlos zur Verfügung zu stehen. Für Urheberrechtsfälle und Eintreibungen steht ja ohnehin Dr. Schartmüller des RSV den Gwerbescheininhabern zur Verfügung.
Das Projekt der inkludierten Rechtsberatung muss erst aufgebaut, besprochen und kalkuliert werden. Es wäre ein guter Schritt in die Zukunft, der in diesem Zeitenwandel wirklich ansteht. Hier lohnt es, weiterzuarbeiten.
Eure Unterstützung haben  wir. Danke!
Möge die Übung - wie so viele andere auch - gelingen!
Gerhard Sokol

Unsere neu auszustellenden Presseausweise, Jahrgang 2016, warfen natürlich schon früh gewaltige Schatten voraus! 
An die 700 Mitglieder wollen prompt bedient werden und fordern unsere Ressourcen.
Es ist dies aber immerhin die Gelegenheit, fehlende oder ungültige Daten wie die geänderten Postadressen oder die Aktualisierung der alten Passbilder durchzuführen, um einen Standard zu erreichen, der aktuellem Stand der Datenbank entspricht. Immerhin: Alle Ausweise sind zunächst gedruckt - an die 80 Prozent davon konnten den neuen Eigentümern bereits übermittelt werden. Allerdings ein beachtlicher Rest der Ausweise der Zustellung, weil noch keine 

Überweisung des Mitgliedsbeitrages an das

Syndikat Foto Film
1131 Wien
IBAN  AT85 6000 0000 0797 5028

oder keine gültige Adresse eingelangt ist und offensichtlich auch bei manchen Kolleginnen und Kollegen kein Interesse mehr am Presseausweis besteht, weil sich vieles verändert hat.
Die Umtauschaktion geht natürlich weiter - bis Ende April 2017 wird aber wohl abgeklärt und abgeschlossen sein, wer Mitglied ist, es auch bleibt - und wer uns leider noch verlassen wird. Einige Austritte mussten wir leider schon hinnehmen. Vier Todesfälle berühren zusätzlich.
Die Änderungen treffen jedenfalls noch immer reichlich ein. Es ist ja noch lange nicht zu spät. Hier noch einmal die gültige Adresse zum Empfang  zu übermittelnder Daten:

office@syndikatfotofilm.at

Jede/n  Sender/in bitten wir, neben der aktuellen Postadresse auch Geburtsdaten, Geburtsort und AusweisNr. anzugeben! 
Die Passbilder treffen oft viel zu groß und zusätzlich in eine Apple-Datei eingebunden ein. So ist der gute Wille unbrauchbar! Ein simples, nicht zu großes *.jpeg im Anhang einer e-Mail - das ist was wir brauchen. Auch WIN10 hat seine Eigentümlichkeiten!

Danke, und uns allen weiterhin gutes Gelingen.
Gerhard Sokol                      


 
 
 
 
Es wird nicht geheim bleiben: An der Verbesserung der Homepage wird gearbeitet!
Ich muss aber noch um Geduld bitten. Inzwischen zog auch WIN10 auf meinem Hauptrechner ein - ein Totalausfall der Grafikkarte verursachte großen Schaden und der Einbau einer extragroßen Festplatte (6TB) wie auch die Installation eines SSD schlugen hart in der sensiblen Buchhaltung ein!     Gerhard Sokol


Unsere wichtigste Adresse: office@syndikatfotofilm.at
IBAN für alle Zahlungen: AT85 6000 0000 0797 5028 
BIC (nur bei Auslandsanweisungen): OPSKATWW 

Zahlungsreferenz = Mitgliedsnummer

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü